Seminar mit Ed Lomax in München

Viele unserer Mitglieder kannten Ed Lomax erst einmal “nur” als einen von drei Lehrern auf dem Bujinkan Trainingslager Deutschland und hatten ansonsten noch nicht die Gelegenheit, längere Zeit mit ihm zu trainieren. Entsprechend groß war dann auch die Vorfreude auf unser Seminar mit Ed vom 12. – 14.10.2018…

Und wir wurden nicht enttäuscht. Den Schwerpunkt des Trainings legte Ed auf das „Aufbrechen“ der Formen, um deren Inhalte verstehen zu können. Die Form dient nur als Anfangspunkt, als Blaupause für Anfänger, um einen Rahmen für das Training zu haben. Davon ausgehend, muss die Form aufgebrochen werden, jedoch ohne sie dabei zu verlieren: „Break the form while keeping it!

Was in Worten nur schwer nachzuvollziehen ist, wurde im praktischen Training jedoch bald klar: nach dem genauen Training grundlegender Kata, fingen wir an, deren Elemente mehr und mehr zu verändern bzw. sich „verändern zu lassen“.

Ed war es dabei wichtig, dass Uke seine Angriffe tatsächlich versteht und deren Intensität verändert, um so nach und nach mehr Druck auf Tori auszuüben und dadurch Veränderungen der Form zu erzwingen.

Das Verständnis der Notwendigkeit und das Training der Fähigkeit, alle Techniken und Formen anwenden zu können, zog sich als roter Faden durch das gesamte Seminar.

Wir haben viel geschwitzt, mit Uke und uns selbst gekämpft, gelacht und auch nachdenkliche Momente geteilt – kurz: wir durften mit Ed ein wunderbares Wochenende verbringen für das wir wirlich sehr, sehr dankbar sind.

Ein besonderes Dankeschön gilt natürlich auch allen unseren Gästen, die uns besucht haben.

Wir freuen uns darauf, Ed beim Trainingslager im Juni 2019 wiederzusehen!

Impressionen