Shape your weapon(s)

Admin Artikel, Budō

Beim Waffentraining in den Kampfkünsten lässt sich regelmäßig ein kleines „Phänomen“ feststellen: nach einiger Zeit, in der man mit den Dôjô-eigenen Waffen trainiert hat, möchte man sich eigene anschaffen. Dies ist meiner Meinung nach ein wichtiger Schritt, da er unter anderem auch die Absicht ausdrückt, sich ernsthafter und längerfristiger mit dem Umgang mit der entsprechenden Waffe auseinander zu setzen. Ich kenne keinen erfahrenen Budôka, der nicht zumindest die für seinen ausgeübten Stil notwendige „Grundausrüstung“ besitzt. Unweigerlich stellt sich dabei die Frage nach Qualität und Praxistauglichkeit des neuen Trainingsgeräts. Man möchte verständlicherweise die bestmögliche Waffe! Handelt es sich um eine Holzwaffe, …

Tori (取り) und Uke (受け)

Admin Artikel, Budō

Tori = „Verteidiger“ Uke = „Angreifer“ Partnerübungen sind für das Bujinkan Training unerlässlich. Hierbei nehmen die Partner abwechselnd die Rolle des Angreifers oder des Verteidigers ein. Allerdings sind diese Begriffsdefinitionen wiederum etwas eingeschränkt und werden der eigentlichen Bedeutung nicht ganz gerecht. Als Tori wird vielmehr derjenige Partner bezeichnet, der die Haupthandlung im entscheidenden Moment ausführt. So sind synonym zu Tori folgende Ausdrücke geläufig: Nage | 投げ: Werfender Shite | 仕手: Ausführender Der Begriff Tori ist von toru | 取る abgeleitet, was „ergreifen, nehmen, aufnehmen, wählen, fassen“ oder „packen“ bedeutet. Als Uke wird derjenige bezeichnet, der die Haupthandlung empfängt. Uke wird …

Der richtige Rahmen

Admin Artikel, Budō

Eine Eigenheit des Bujinkan ist es, dass es augenscheinlich mehrere „Varianten“ der Grundtechniken gibt. Hiervon sind einige mit Sicherheit falsch, da sie das grundlegende Prinzip der jeweiligen Technik nicht „transportieren“. Der Unterschied in den verbleibenden Ausführungen liegt meist in deren Ursprung begründet. Da das Bujinkan aus neun individuellen Schulen entsprungen ist liegt es nahe, dass jede der Ryu eine eigene Herangehensweise entwickelt hat und es deshalb vorkommen kann, dass ein und die selbe Technik sowohl verschiedene Bezeichnungen und darüber hinaus auch spezifische Ausführungen haben kann, die der Strategie der jeweiligen Schule Rechnung tragen. Den Ursprung der Variationen zu kennen ist …

Keiko | 稽古

Admin Artikel, Budō

Das Einstellen des nachfolgenden Artikels geschieht mit Wissen und ausdrücklicher Genehmigung von Duncan Stewart. ”There are no short cuts when learning budo!” Sōke Masaaki Hatsumi   Training is personal. The concept of teaching budo is something that cannot be thought of lightly. We cannot just decide to think of new concepts and change the training just to suit our own desires, or limited way of thinking. Budo is not a sport. Yet, people approach teaching budo in the way of a physical excercise or a sports science. Some people believe passing on the martial arts is as simple as learning …

Playtime is over!

Admin Artikel, Budō

Obwohl folgender Artikel schon etwas älter ist, hat seine Kernaussage nichts an Aktualität eingebüsst. Die Veröffentlichung in unserem Blog geschieht mit Wissen und freundlicher Genehmigung von Sevenric Bogsäter. „Playtime is over!“ These words have been heard by many in Japan over the last few months. Many are shocked and confused. Let me try to explain sensei’s meaning. After one of his training sessions in Tokyo, he came to me and explained, starting with the words: „Play time is over,“ after showing us the importance of correct stances. We trained with tools; one attacked with a shinai and one defended with …