Kampfsport oder Kampfkunst?

Folgenden Artikel hat Stefanie für die Vereinszeitschrift „Sportlich(t)“ des TSV Trudering e.V. verfasst – vielen Dank Steffi! Kampfkunst und Kampfsport – oft synonym genutzt, handelt es sich hierbei um zwei sehr unterschiedliche Konzepte. Grundlegend haben alle japanischen Kampfsportarten ihre Ursprünge in zumeist mehreren der alten Kampfkunstschulen. Sie entwickelten sich dann weiter in ein eigenständige Kampfsysteme. Wo liegt also der Unterschied? Der Kampfsport ist in erster Linie, wie der Name schon sagt, eine sportliche Disziplin. Dabei werden zum Schutz der Praktizierenden und aus Fairness strenge Regeln befolgt. Zudem werden die Sportler für eine bessere Vergleichbarkeit in der Regel nach Geschlecht getrennt und …

Seminar mit Ed Lomax in München

Viele unserer Mitglieder kannten Ed Lomax erst einmal “nur” als einen von drei Lehrern auf dem Bujinkan Trainingslager Deutschland und hatten ansonsten noch nicht die Gelegenheit, längere Zeit mit ihm zu trainieren. Entsprechend groß war dann auch die Vorfreude auf unser Seminar mit Ed vom 12. – 14.10.2018… Und wir wurden nicht enttäuscht. Den Schwerpunkt des Trainings legte Ed auf das „Aufbrechen“ der Formen, um deren Inhalte verstehen zu können. Die Form dient nur als Anfangspunkt, als Blaupause für Anfänger, um einen Rahmen für das Training zu haben. Davon ausgehend, muss die Form aufgebrochen werden, jedoch ohne sie dabei zu …

Kenjutsu Sondertraining

Am Mittwoch, den 05.09.2018 fand relativ spontan ein Sondertraining mit Holger Kunzmann statt. Thema des Abends war Kenjutsu und hier insbesondere der Umgang mit Gegnern, die wissen was sie tun und viel Druck aufbauen. Entsprechend sollte sich Uke im Training auch nicht „kooperativ verhalten“. Die im Grundlagen- und Formentraining erarbeiteten Fertigkeiten sollten/mussten nun angewendet werden. Insbesondere der von Uke ständig aufgebaute Druck zwang Tori dazu, ansatzlos, schnell und genau zu arbeiten. Sich dabei jedoch nicht zu schnell, sondern nach wie vor an den Rhythmus des Angriffs angepasst zu bewegen, war eine zusätzliche Herausforderung… Wir bedanken uns bei Holger für dieses …

Kukishinden Ryū Dakentaijutsu Seminar im Sakura Dōjō München

In den vergangenen neun Monaten war die Kukishinden Ryū (九鬼神伝流) einer der Hauptschwerpunkte unseres regulären Unterrichts. So beschäftigten wir uns in dieser Zeit intensiv mit den Formen und Prinzipien des Hanbō Jutsu (半棒術), Jō Jutsu (杖術), Biken Jutsu (秘剣術), Yari Jutsu (槍術) und insbesondere ab Januar auch mit der Shoden Gata (= erste Stufe) des Dakentaijutsu (打拳体術). Dementsprechend „passten“ die Inhalte unseres Seminarwochenendes am 17. & 18.02.2018 mit Daishihan Holger Kunzmann perfekt zu unserem Unterrichtsplan – zwei Tage lang konzentrierten wir uns auf die zwölf traditionellen Kata der Chūden Gata (中伝型) des Kukishinden Ryū Dakentaijutsu (九鬼神伝流打拳体術): Bevor wir uns mit den Inhalten der zweiten …

Kukishinden Ryū Sōjutsu Seminar mit Dino Gheri in Lauf

Am Samstag, den 20.01., war es soweit – das Wakagi Dojo Lauf hatte zum Sojutsu-Seminar eingeladen und weder Wind noch Schnee konnten uns davon abhalten, zu Gast bei unseren fränkischen Freunden zu sein. Gewohnt freundlich und offen wurden wir, trotz Verspätung wegen Autobahnvollsperrung, empfangen und konnten uns gleich zum Start über einen Leitfaden in Form eines kompakten Handbuchs freuen. Unter Zuhilfenahme dieses Skriptes wurden alle Techniken der Kukishinden Ryū Sōjutsu Kaisetsu Gata | 九鬼神伝流 槍術 快攝型 (= erste Stufe der Kukishinden Ryū Lanzentechniken) durch Dino Gheri vermittelt. Dabei wurden die von Someya Sensei weitergegebenen Abläufe auch regelmäßig durch Ansätze anderer japanischer …

Jahresabschluss 2017: Training, Kinderprüfung und Weihnachtsfeier

Am Samstag, den 02.12.2017 fand unser alljährlicher Jahresabschluss statt. Traditionell kommen wir am Ende des Jahres noch einmal zusammen, trainieren miteinander uns blicken gemeinsam auf das vergangene Jahr zurück. Den Auftakt machte ab 10:00 Uhr morgens das Erwachsenentraining, in dem wir uns mit dem Hojōjutsu und insbesondere mit  Hayanawa (早縄 / Techniken mit dem „schnellen Seil“) beschäftigten. Nach dem Kennenlernen des Seils als „Werkzeug“, verwendeten wir Kata aus dem Takagi Yoshin Ryū Jutaijutsu (高木揚心流柔体術) und dem Shinden Fudō Ryū Dakentaijutsu (神傳不動流打拳体術) als Grundlage für die Fixierung von Uke. Im Gegensatz zu vielen anderen Waffen, die im Lehrplan des Bujinkan enthalten sind, …

Someya Kenichi Daishihan in Reutlingen 2017

30 Mitglieder des Sakura Dōjō München machten sich vom 08. – 10.09.2017 auf den Weg nach Reutlingen um unter Someya Kenichi Happo Biken Daishihan und Kamioka Mamuro Daishihan zu trainieren. Da viele Dōjōmitglieder bisher noch nie die Gelegenheit hatten, nach Japan zu reisen und von einem japanischen Seniorlehrer zu lernen, waren die Erwartungen und natürlich auch die Nervosität entsprechend hoch. Zudem ist Someya Sensei für unser Dōjō seit vielen Jahren, neben dem Unterricht von Hatsumi Sensei, die „Hauptquelle“ unseres Trainings und der Unterricht in seinem Dōjō ist fester Bestandteil während jeder unserer Japanreisen. Someya Sensei ist für sein umfangreiches Wissen …

Taijutsu Training mit Someya Sensei und Kamioka Sensei

Als kleinen Vorgeschmack auf das kommende Wochenende fuhren sieben Mitglieder des Sakura Dōjō  am Dienstag, den 05.09.2017, zum Abendtraining nach Reutlingen. Angekommen, umgezogen und nach herzlicher Begrüßung der anderen 35 Teilnehmer, warteten wir gemeinsam im Dōjō auf Somea Sensei und Kamioka Sensei. Als sie mit Holger eintrafen wurden sie mit kräftigem Applaus empfangen. Nach Umziehen und Angrüssen wurde gleich mit dem Training begonnen. Someya Sensei begann mit Kamae und Kihon, erweiterte dann die Grundlagen mit Waffen und betonte dabei immer wieder die Kamae und Körperhaltung. Als Thema für die zweite Trainingshälfte wurde Ganseki Nage ausgewählt. Someya Sensei zeigte auf was …

Bujinkan Trainingslager 2017

Das diesjährige, mittlerweile fünfte Bujinkan Trainingslager Deutschland stand im Zeichen des Jō Jutsu | 杖術 . Der Jō ist allgemein eine sehr schnelle, flexible Waffe und das Verständnis für die Besonderheiten in Umgang und Anwendung sind entscheidend dafür, die Eigenheiten des Jō Jutsu verstehen und schätzen zu können. Deshalb wurde der Trainingsfokus auf drei Hauptbereiche gelegt: Training der Grundlagen Wie meistens, so ist es auch im Umgang mit dem Jō wichtig, vorne anzufangen und sich ganz allgemein erst mit grundlegenden Themen zu beschäftigen und die Kihōn so genau wie möglich zu lernen. Im Bereich der Grundlagen standen also zunächst ganz praktische Inhalte wie beispielsweise Schlagen, Blocken, …

Embu 2017

Nach unserem administrativen „Neuanfang“ als Abteilung im TSV Trudering, luden wir am 18.05.2017 alle Vereinsmitglieder, deren Familien, aber auch alle anderen Interessierten zu unserem ersten Embu in 2017 ein – welches zugleich auch unsere erste öffentliche Demonstration war. Dabei war es uns wichtig, keine spektakulären „Showelemente“ einzubauen, sondern vielmehr einen ehrlichen Querschnitt unseres Trainings zu zeigen. Ein wenig überrascht wurden wir durch die große Anzahl Gäste, die unserer Einladung gefolgt waren. Entsprechend hoch war die Nervosität einiger der Protagonisten. Nach einer kurzen Begrüßung/Einführung und der Erklärung der „Spielregeln“ für das Embu, starteten wir zunächst mit ein paar Grundlagen: Kamae, Tsuki, Uke …